Nieuw album:
LIVE RECORDINGS
3 September 2021

BORN A REBEL

 Blues from Holland, always welcome because long experience shows that our European friends are willing to absorb British and American forms and attitudes, and still sprinkle a little native dust into the mix. Sweet Bourbon embrace the Stax / Atlantic style of gospel-tinged r ‘n’ b sounds, lots of horns and upfront harmony vocals. After a quick one-two fast-and-furious openers, comes the stand-out track on this collection. 

The delightful Mrs C, a left-field story told with some absolutely smoking guitar and understated Hammond. It proves yet again that the contradiction of the blues is there to be explored, a simple basic format framework, with an endless variation of atmospheres and tones to be laid on top of it. Next up is a country blues number, and the appeal of this band, and this album starts to emerge. They have versatility to burn in terms of format and delivery, arrangements are chosen to embrace the overall feel of the lyrics. 

 Fans of European artists will find, as I do, that people writing in their second language can often come up with a better phrase than native composers, as Chris Janssen does with You have evil moments, But I want you to stay Muddy Footprints, a ghost story with some more of that scorching guitar, is atmospheric and cleverly constructed and delivered. Sitting On Top Of The World is as classic a blues as you would wish to find, both musically and lyrically, and once again that neat turn of phrase at work, All last summer, worked on this farm, Had to take Christmas in my overalls … The final cut is a cheerful jazzy Chet Atkins-esque twelve-bar, tailor made for the live performances we all miss so much. 

This band is added to the ever-growing list of outfits I really want to catch live somewhere. In the mean time I commend this excellent selection of versatile and clever tunes to everyone who likes their blues with intelligence and passion. Watch out for this band. 

 ANDY HUGHES.



NIGHT TURNED INTO DAY

Der Berlin-Gig, der niederländischen JULIAN SAS BAND,war nur wenige Tage alt, da ereilt mich mit SWEET BOURBON die nächste holländische Bluesband. ,,Night Turned Into Day” haben sie Ihr aktuelles Album getauft und bringt elf Songs mit einer Gesamtspiellänge von gut vierundfünfzig Minuten zum Vorschein.

Im Gegansatz zu ihrem Landsmann, der sich ausschließlich im Genre des Bluesrocks bewegt und mit einer Viermann-Kapelle auskommt, hat sich SWEET BOURBON mit dem weiblichen Backgroundchor, den BOURBONNETTES, verstärkt und tritt im Gesamten als musikalisches Qktett in Erscheinung.

Diese Konstellation ermöglicht der Band eine gesunde Variabilität, von der die Musiker reichlich Gebrauch machen. So ist zwar ihre Vorliebe für den Blues unverkennbar, doch haben sie ihr Album mit Zutaten aus Southern- (,,I don’t Care”), Swing- (,,This Year’s Destination”, ,,Blinded”), Balladen- (,,Got To Say Goodbye”) und Bluesrockgewürzen (,,Swan”) perfekt abgeschmeckt.

RENÉ VON ONNA

Besticht mit eindrucksvollen, rauen, dreckigen Stimmbändern, die die Texte in bester Bluesmanier vortragen. Dagegen wirken Zweitstimmen der Ladys LAURA VON DER VANGE, SONJA WALTERS und SUZAN WATTIMENA geradezu zart-ummantelt, passen sich allein durch den Gegensatz hervorragend an.

Tastenspezi WILLEM VAN DER SCHOOF sorgt nicht nur für exzellente Klangfundamente, sondern brilliert einige Male, so wie zum Beispiel beim Finaltrack ,,Enfants Terribles”, mit erstklassigen Soloattacken. Durch seine zahlreichen und punktgenau servierten Highlights zahlt er für mich zu einem unverzichtbaren Stützpfeiler des Bluesensembles.

Gitarrist CHRIS JANSSEN versteht sein Handwerk und weiß sein gut ausgeprägtes Saitenfeeling bestens in Szene zu setzen

Bereits nach den ersten beiden Songs ,,2nd Wallstreet” und ,,Texas Woman”, trägt er spektakuläre Soli bei.

Nicht zu vergessen die Rhythmusfraktion in Form des Bassisten

ROELAND VAN LAER und des Schlagzeugers MARTIN CUYPERS, die ihre Kollegen mit fehlerfreien Taktvorgaben unermüdlich nach vorne treiben und somit einen nicht unerheblichen Anteil zum Gelingen von ,,Night Turned Into Day” beitragen.

Letztlich hat mit ,,Night Turned Into Day” eine komplett runde Sache mein Nervenkostüm durchwandert, die keinerlei Schwa.

Chen oder Mängel aufzuweisen hat. Mit WILLEM VAN DER SCHOOF wissen SWEET BOURBON einen Pianisten der Extraklasse in ihren Reihen, der sein Können stets auf internationalem Topniveau vorträgt. Trotz des Extralobes für WILLEM, ist es der Gesamteindruck der Combo, die sich als komplett eingespielte Einheit offeriert und dem Interessierten allerfeinste abwechslungsreiche Bluesmusik anbietet.

Alles gute Gründe, die mich zu einer problemlose Kaufempfehlung veranderlassen. 

Luc Meert



Night turn into day

LIVE AT TRIANON